Bestellpunktverfahren

Das Bestellpunktverfahren ist ein Verfahren der Lagerhaltung zur Bestimmung des Bestellzeitpunkts.
Das hier angeführte Beispiel basiert auf der Bestellpunkt-Losgrößen-Politik: Wenn der Meldebestand erreicht wird, dann wird eine festgelegte Menge (Optimale Bestellmenge!) bestellt.

Beispiel

Die ABCXYZ GmbH hat seit Beginn des laufenden Geschäftsjahr einen neuen Fruchtriegel in ihr Produktionssortiment aufgenommen. Der neue Riegel wird mit Ahornsirup gesüßt. Am 1. April wurde ein Lagerbestand von Kanister Ahornsirup ermittelt.
Pro Kalendertag werden im Schnitt Kanister Ahornsirup verbraucht (Tagesverbrauch).
Die Wiederbeschaffungszeit beläuft sich auf Tage.
Der Mindestbestand beträgt Kanister.
Und der Anfangsbestand beträgt Kanister.
Als optimale Bestellmenge wurden von der Geschäftsleitung Kanister ermittelt.

Aufgrund dieser Daten ergibt sich ein Meldebestand von Kanistern.

Meldebestand = Mindestbestand + (Wiederbeschaffungszeit x Tagesverbrauch)

Tag Lagerbestand Tag Lagerbestand
1 16
2 17
3 18
4 19
5 20
6 21
7 22
8 23
9 24
10 25
11 26
12 27
13 28
14 29
15 30


Based on Tangle - a JavaScript library for creating reactive documents. And google charts.